Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback


http://myblog.de/baumeistersemipro

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ein hoch auf den Neubau!

Ich habe mein halbes Leben in Altbauwohnungen verbracht. Aufgewachsen bin ich dagegen in einem Neubau. Ich weiß gar nicht, warum ich unbedingt rauswollte aus der so genannten "Platte"?!? Wahrscheinlich weil die Neubauten in den neuen Bundesländern einfach zu sehr mit dem Osten in Verbindung gebracht wurden. ich bin ein Kind des Ostens und habe eine tolle Zeit gehabt. Aber nach der Wende, wo Investoren die Innenstädte saniert und verschönert haben, war es der Wunsch von vielen: raus aus der Platte!
Und so zog auch ich in eine Zwei-Zimmer-Wohnung in die Altstadt ohne zu wissen, wie sehr ich die soliden Plattenbauten vermissen werde. Spätestens als die ersten kleineren "Baumaßnahmen" anstanden, hatte ich schon die Nase voll: Wände aus Gipsbeton, die die Dübel schlucken und eine Regal-Montage zu einem Staatsakt werden lassen. Stahl und Blech hinter Wänden und in Ecken, die dich beim Bohren um den Verstand bringen und die Benutzung einer Wasserwaage bei den schiefen Wänden ist so sinnlos, wie in der Wüste eine Baum zu pflanzen. Und das hat sich bis heute nicht geändert. Bei meiner letzten Altbauwohnung bin ich an einem einfachen Lamellenvorhang an den Rand der Verzweiflung gekommen. Obwohl ich dachte, dass ich clever bin und mir vorausschauend bei den Kleinanzeigen Gera eine Wandhalterung für Altbauwohnungen besorgt hatte, brachte es nicht viel, da ein mehr oder weniger sinnloser Stahlträger, keine Montage zuließ! Aus einer Wandhalterung, wurde ein Deckenhalterung: nicht schön, aber selten!!!
26.10.11 16:28


Werbung


Zu selten, um zu lernen

In der nächsten Zeit möchte ich diese Plattform nutzen, um nicht nur über meine Geschicke oder eher Missgeschicke zu berichten, sondern zudem helfen, andere vor dem gleichen Schicksal zu bewahren. Erst einmal sei gesagt: gebt niemals auf und aus Fehlern kann man lernen! Leider trifft letzteres nur bedingt auf mich zu. Und das hat einen guten Grund: ich kenne die genaue Statistik nicht, aber wie oft zieht ein normaler Mensch um? 3-4 Mal oder vielleicht 3-5 Mal im Leben?!? Viel mehr wird es wohl nicht sein. Gehe ich von mir aus, dann bin ich jetzt das 3. Mal in ein neues zu Hause gezogen und wenn alles so läuft, wie gedacht, dann werde ich aus unserem Haus auch nicht mehr ausziehen.
Jedes Mal wenn ich umgezogen bin, steht eine Menge an Bauarbeiten, Umbauten und ähnliches ins Haus. Auch wenn man zwischendurch auch mal einen neuen Schrank aufbaut oder eine Jalousie anbringt, bleiben die Hauptarbeiten doch auf Umzüge beschränkt. Dadurch kann ich mich nur bedingt an die Probleme und Fehler vergangener Aktionen erinnern, was zur Folge hat, dass ich immer mal wieder vor dem gleichen oder einem ähnlichen Problem stehe. Zwar bin ich mittlerweile so schlau, dass ich nicht immer alleine versuche eine Lösung zu finden, sondern ziehe immer mal wieder das Internet zu rate, aber machen muss man es doch ganz alleine.
26.10.11 16:12


Typ "Nummer Sicher"

Hey Leute,

ich bin Bert und komme aus Gera. Ich bin 35 Jahre alt, verheiratet und habe zwei wunderschöne Töchter. Ich bin also der (einzige) Mann im Haus und wie sich da für einen echten Mann so gehört, muss man zupacken können, das Heft in die Hand nehmen und machen. Auch wenn es ein wenig antiquiert klingt!
Beruflich bin ich eher zurückhaltend, überlege mir alles drei Mal, bevor ich es mache. Man könnte es gut durchdacht, vorsichtig oder ängstlich nennen. Aber ich überlege lieber einmal mehr als zu wenig, um dann Zeit damit zu verschwenden, den Fehler wieder auszubügeln. Ich bin sowieso eher der Typ Mensch, der auf "Nummer Sicher" geht, der die Dinge plant und versucht, jegliche Eventualitäten mit einzubeziehen. Das trifft nicht nur auf meine Arbeit zu. Auch bei meiner Frau und Familie kommt meine "Taktik" zur Anwendung und es klappt in der Regel ganz gut. Nur bei einer Sache bekomme ich es einfach nicht hin, jedenfalls nicht auf Anhieb! Wenn ich zu Hause den Hammer oder die Bohrmaschine in die Hand nehme, dann kann man sicher sein: das wird länger dauern!!! Egal wie lange ich nachdenke und wie sehr ich alles plane, ich schaffe es einfach nicht, dass es glatt und reibungslos abläuft, ob nun bei einem einfachen Bild oder bei einem komplizierterem Vorhang!
26.10.11 15:54





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung